Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Trinkspiel mit Tante Anja und Cousine Jennifer IIITeil 1: https://de.xhamster.com/stories/trinkspiel-mit-tante-anja-und-cousine-jennifer-tei-853083Teil 2: https://de.xhamster.com/stories/trinkspiel-mit-tante-anja-und-cousine-jennifer-ii-853543Ich würfelte eine eins. Na toll. Enttäuscht ließ ich die Spielfigur das eine, lausige Feld gehen. Wenigstens löste ich eine erneute Schnapsrunde aus.„Der Ouzo ist alle“, stellte Anja nach dieser Runde fest. „Jennifer, hast du noch etwas im Kühlschrank?“„Ich gucke mal“, antwortete meine Cousine und stand auf. „Oha.“Jennifer torkelte stark und hatte im ersten Moment Probleme damit, ihr Gleichgewicht zu halten. Sie brauchte einige Sekunden, um in Bewegung zu kommen. Schließlich verließ sie keuchend den Raum und es klimperte in der Küche. Während ich meiner Cousine hinterherguckte, stellte ich plötzlich fest, dass Anja mich musterte.„Alles okay?“, fragte ich verlegen. Wieder fingen mich ihre Brüste und es war mir peinlich, dass ich so direkt auf diese starrte. Doch Anja schien dies nicht zu stören. Im Gegenteil sogar. Es schien sie zu belustigen.„Alles okay“, bestätigte sie. „Ich finde unser Spiel ziemlich witzig. Und es wundert mich, dass ihr beide so weit geht.“Ich zögerte einen Moment mit meiner Antwort.„Ich denke mal, dass der Alkohol eine entscheidende Rolle spielt“, überlegte ich. „Alkohol hat die Menschen schon immer von diesen einengenden Hemmungen befreit.“„Stimmt. Nur hoffentlich stößt es deinem Gatten nicht sauer auf, wenn er erfährt, was hier passiert ist.“„Dein Onkel hat damit keine Probleme, denke ich. Wir führen eine relativ offene Beziehung. Wer weiß, was er und seine Jungs gerade auf der Reeperbahn anstellen.“Ich schwieg, da ich nicht wusste, was ich auf diese unerwartete Offenheit meiner Tante antworten sollte. Irgendwie bewunderte ich die Beiden für ihren Lebensstil, wusste aber nicht, ob ich diesen teilen manisa escort könnte, wenn ich eine Freundin hätte. Ich würde mich nicht als eifersüchtig bezeichnen, doch reif genug für eine offene Beziehung war ich lange nicht.„Erzähl Jennifer aber bitte nichts davon“, bat Anja plötzlich und riss mich aus meinen Gedanken. „Sie muss es nicht wissen.“Ich nickte verständnisvoll. In diesem Moment kam Jennifer in das Wohnzimmer zurück. Breit grinsend schwenkte sie eine Flasche mit grüner Flüssigkeit.„Irgend so ein Waldmeister Zeugs“, lallte sie und knallte die Flasche unbeabsichtigt fest auf den Tisch. „Etwas Besseres habe ich leider nicht mehr.“Nachdem wir zum probieren einen Schnaps getrunken hatten, spielten wir weiter. Es folgten einige harmlose Würfe, bis ich schließlich wieder an der Reihe war.„Eine fünf“, sagte ich nachdenklich und zählte die Felder ab. Mein Herz blieb stehen.„Nein“, keuchte ich. Anja beugte sich nach vorne, um das Feld sehen zu können, auf dem nun meine rote Spielfigur stand.„Ziehe deine Hose aus“, las sie laut vor und musste kichern. Jennifer gluckste auf und deutete dann auf meine Shorts.„Dann bist du ja nackt“, grinste sie vergnügt.Jetzt war es also so weit. Ich war selber Schuld. Denn immerhin hatte ich mich ja freiwillig auf das Spiel eingelassen. Ich zögerte etwas, doch die Frauen hoben beinahe gleichzeitig mahnend ihren Zeigefinger.„So sind die Regeln“, trällerte Anja aufgeregt. „Weg mit dem Fetzen.“„Muss ich wirklich?“, haderte ich und spürte deutlich die Latte in meiner Hose.„Entweder machst du es selbst, oder ich zwinge dich dazu“, antwortete meine Tante und zwinkerte mir zu. Irgendwie kam mir der Gedanke äußerst prickelnd vor, dass sie mir die Hose herunter zog, doch dann entschloss ich mich dazu, es selber zu machen.„Na gut“, flüsterte ich und stand auf. Langsam und mit einem Herzschlag bis zum Mond zog ich den Stoff escort manisa herunter. Als der Hosenbund über meinen Penis glitt, sprang dieser aufgrund seiner Spannung nach oben und schaute den Frauen direkt ins Gesicht. Anja und Jennifer quiekten und johlten vor Begeisterung.„Da ist er ja!“, rief Anja und Jennifer stimmte mit ein. Hastig setzte ich mich hin. Allerdings wusste ich nun nicht mehr, wie ich mein Glied präsentieren sollte. Sollte ich die Beine übereinanderschlagen? Sollte ich breitbeinig sitzen oder ein Kissen auf meinem Schwanz platzieren? Während ich nachdachte, fiel mein Blick wieder einmal auf Anja Titten und mein Ding machte einen Satz. Plötzlich gab ich auf und blieb ganz normal sitzen. Hat ja eh keinen Sinn, hier etwas zu verstecken, dachte ich und reichte den Würfel weiter.Während wir einige Runden würfelten, in denen nichts Nennenswertes passierte, glotzen die beiden Damen ungehemmt auf meinen Schwanz. Ich erwiderte das Glotzen und wechselte zwischen den Titten meiner Tante und denen meiner Cousine hin und her. Wenn Jennifer doch wenigstens endlich ihren BH ablegen müsste, dachte ich grimmig und beobachtete, wie Anja den Würfel auf das Spielfeld fallen ließ. Er zeigte schließlich eine drei an. Hoffnungsvoll zählte ich die Felder ab und fragte mich, ob nun endlich mal wieder eine Aufgabe bevorstehen würde. Und ich hatte Glück.„Lasse dir von deinem Gegenüber die Hose ausziehen“, las sie vor und blickte mich anschließend an.Hitze stieg in meinen Kopf.„Das wärst dann du, Dennis“, stellte meine Tante munter fest. „Also los, komm her!“Mutig erhob ich mich und umrundete mit meiner Monsterlatte den Tisch. Anja beobachtete mich erwartungsvoll und bedeutete mir, dass ich mich vor ihr auf den Boden hocken sollte.„Aber schön langsam, nicht so ruppig“, forderte sie.Sie trug eine eng anliegend Jeans. Ich näherte mich ihr, griff nach dem manisa escort bayan Gürtel und fummelte etwas unbeholfen an dessen Verschluss herum.„Ganz schön aufgeregt, oder?“, kicherte Jennifer, während Anja schwieg und die Situation offenbar genoss. Ich nickte hastig. Mein Mund war zu trocken, als das ich zu einer besseren Antwort in der Lage gewesen wäre.Schließlich hatte ich den Gürtel geöffnet und machte mich dann an den Knöpfen zu schaffen. Als auch die kein Hindernis mehr darstellten, packte ich auf Oberschenkelhöhe zu und begann, die Jenas langsam herunter zu ziehen. Der Stoff glitt über Anjas Haut und legte immer mehr Details frei. So musste ich nach wenigen Zentimetern feststellen, dass meine Tante nichts an Unterwäsche drunter trug. Ich machte große Augen und mein Herzschlag beschleunigte sich.„Ich fühle mich wohler ohne“, flüsterte sie und hatte meine Gedanken offenbar erkannt. Ich nickte wieder und zog weiter. Eine rasierte Muschi kam zum Vorschein. Ich schluckte. Mein Schwanz pulsierte und ich hätte das Ding zwischen Anjas Beinen am liebsten gefickt.„Und nun weg damit“, sagte sie und ich zog den Rest der Hose hastig herunter. Nun saß meine Tante komplett nackt vor mir. Zu allem Überfluss breitete sie ihre Beine aus und ich hatte einen direkten Blick auf die Fotze. Ich stöhnte gierig und konnte meinen Blick nicht abwenden.Auch Jennifer betrachtete ihre Mutter fasziniert. Wobei ich mir sicher war, dass sie es eher aus optischen als erotischen Interesse tat. Ich dagegen hätte am liebsten meine Zunge zwischen die Lippen geschoben und geleckt, bis der Arzt kommen müsste. Doch zu meiner Enttäuschung schloss sie ihre Beine wieder.„Dennis, spielen wir weiter?“, fragte sie verführerisch und deutete auf das Spielfeld. „Oder ist dein gesamtes Blut woanders?“„Das schon“, antwortete ich. „Aber es wird schon gehen. Schwermütig erhob ich mich und nahm wieder meinen Platz ein. Gebannt betrachtete ich das Spielfeld, auf welchem noch eine weite Strecke zurückgelegt werden musste. Ich fragte mich, was für Aufgaben noch auf uns warteten, während der Würfel bereits wieder auf das Feld geworfen wurde.Fortsetzung folgt

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Kategoriler:

Genel

Yorum Ekle

E-Mail Adresiniz Yayınlanmayacak. Zorunlu Alanlar *

*