Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Eva – Rothaarig und schwanger – ONSDie Onlineanzeige las sich wie folgt ‘Mitte 30 Jährige, rothaarige Schwangere sucht Mann zum Reden und Kuscheln’. Ich sendete eine Email mit einer kurzen Beschreibung meinerseits und erhielt prompt eine Antwort. Mein Interesse war geweckt mit ‘rothaarige’ und auch ‘schwangere’, beides war neu für mich. Am Abend würde ich zu Ihr fahren um Sie kennen zu lernen. Auf dem Weg besorgte ich noch eine Schachtel Pralinen und einen Früchtekorb. Ich hatte keine Ahnung, was mich hinter der Tür erwartet, an der ich geklingelt hatte. Eine sehr hübsche, langhaarige Frau öffnete mir. Sie musste im 7. Oder 8. Monat schwanger sein, schätzte ich, denn ihr Bauch war schon ziemlich gross und rund. Sie lächelte mir entgegen, begrüsste mich und bat mich einzutreten. ‘So bitte.. Für Dich’ sagte ich und reichte ihr Pralinen und Fruchtkorb.‘Das ist aber lieb, das war aber nicht nötig’ erwiderte Sie. ‘Nimm doch im Wohnzimmer Platz, ich räume kurz die Geschenke weg.’ Sie hatte sich als Eva vorgestellt. Ihr Wohnzimmer war sehr spartanisch eingerichtet. Ein etwas grösseres Liege/Bett Sofa schien der einzige Sitzplatz zu sein. Nachdem Sie sich dann neben mich auf das Sofa gesetzt hatte fingen wir an zu plaudern. Besser gesagt, Sie fing an zu erzählen und während der nächsten 15 bis 20 Minuten hörte ich dann ihre Lebensgeschichte. Sie lebte seit dem Start der Schwangerschaft alleine und war auch noch relativ neu in der Stadt, er vor 10 Monaten hinzugezogen. Sie musste so viel erzählen, dass Sie mir irgendwann leid tat, ich ihr meine Hand in den Nacken legte und Sie zu mir herzog um ihre Stirn zu küssen und ihren Kopf in meine Schulter zu drücken. Bereitwillig liess Sie sich über den Kopf, den Nacken und den Rücken streicheln.‘Darf ich dich etwas massieren, Du scheinst ja sehr verspannt zu sein?’ fragte ich.‘Aber ja doch’ antwortete Sie ‘Ich lege die Füsse hoch und du darfst bei meinen Nacken anfangen zu massieren’ Sie lehnte sich mit ihrem Rücken an meine Brust, ihre Füsse auf dem Sofa und ich massierte mit meinen Daumen ihre Nacken und Schultern. ‘Mmmmmh.. Das tut gut!’ hörte ich von ihr.Ich beugte mich vor und platzierte zuerst einen kleinen Kuss auf ihrer Stirn. Sie liess ihren Kopf weiter zurückfallen, was mir erlaubt Sie von hinten auf den Mund zu küssen. Ihre Zunge war sofort in meinem Mund und wie verweilten lange in dieser Stellung und neckten uns mit den Zungen. Während dessen streiften meine Hände an canlı bahis ihren Busen vorbei nach unten und hielten ihren Bauch. Wenig später streichelte ich meine Hände über ihren Busen zurück zu ihren Hals. Noch immer waren unsere Lippen aneinander gepresst, als ich meine Hände mehr und mehr auf ihre Brüste fokussierte. Sie waren prall und gross. Auch ihre Nippel waren spürbar hart. Ich kreiste meine Fingerspitzen um ihre Nippel und Sie quittierte es mir mich einen langen Stöhnen. ‘Hast Du etwas Massageöl im Haus?’ fragte ich ‘das würde ohne Bluse und mit Öl bestimmt mehr Spass machen.’‘Natürlich, Babyöl, das geht doch auch, oder?’ meinte Sie. Sie wiegte sich von dem Sofa und verschwand hinter einer der Türen. Sie kam zurück mit einem Fläschen Babyöl in der Hand und nur noch mit einem schwarzen knappen Slip bekleidet. Der verriet mehr als er verhüllte Deutlich war zu sehen, dass ihre Pussy kahl rasiert war. Sogar die Schamlippen wurden von dem Slip nur mittig verdeckt und als Sie sich umdrehte um wieder hin zu sitzen, sah ich ihren entzückenden Hintern. Durch die Pofalte führte ein dünner schwarzen Faden, das war die ganze Pobedeckung. Sie setzte sich und lehnte sich wieder an mich an. Ich träufelte etwas Babyöl in meine Hand und massierte ihren Busen. Für ein paar Minuten streichelte und massierte ich ihre Brüste rund um ihre Nippel. Erst als ich bemerkte, dass Sie wieder genussvoll die Augen schloss fing ich an, ihre Nippel zu liebkosen. Mit den Zeigefingern umkreiste ich langsam ihre Nippel. Sie reagierte mit sanften Wohlwollen und Mmmmmhs. Ich flüsterte ihr ins Ohr:‘Das magst Du wohl? Du liebst es wenn man Dir an deinen Nippeln spielt! Lass deine Augen geschlossen und geniesse es!’ ‘Jaaaa…..’ hauchte Sie zurück.Ich setzte mein Nippel Spiel fort. Mit meinen Zeigefinger drückte ich ihre Nippel sanft nach innen. Danach massierte ich ihre NIppel zwischen Daumen und Zeigefinger und umkreiste sie wieder. Sobald ich bemerkte das es etwas unangenehm für Sie wurde änderte ich meine Aktion. Wenn Sie anfing heftiger zu atmen intensivierte ich mein Spiel. Sie fing an ihre Hüften zu bewegen, ihr Becken unruhig zu drehen.‘Na? Du magst das wohl sehr, deine NIppel stimuliert zu bekommen?’ flüsterte ich ihr ins Ohr ‘Deine Pussy juckt wohl schon! Sag mir, am liebsten würdest Du doch jetzt deine Hände benutzen und deine Pussy bearbeiten, oder?’‘Ja…. mmmmhhh…. Ich bin absolut geil … ich würde sofort kommen…’‘Aber hallo! Hast bahis siteleri Du denn keine Zeit?’ unterbrach ich ihr Gestammel ‘deine Hände bleiben schön brav weg von deiner Pussy. Die Nippel stimulieren den selben Bereich im Kopf wie eine Pussymassage, Du bist es nur nicht gewohnt, einen Orgasmus ohne Pussystimulation zu haben.’ sagte ich und intensivierte meine Busen Liebkosungen. Ich zog ihre Nippel weiter vor, ich kniff ihre Nippel härter zwischen meinen Fingern. Ich wedelte meine Finger über ihre Nippel. Ihr atmen wurden immer heftiger und ihr Gestöhne immer lauter. ‘Du kleine Schlampe’ sagte ich ‘du kannst gar nicht genug bekommen von meiner Nippel Massage! Du willst ja gar nicht, dass ich aufhöre und deine Pussy massiere!’‘Nein… nicht aufhören… ich .. ich wusste nicht dass meine Nippel so sensitiv sind’ stotterte Sie zwischen den Seufzern.‘Deine Pussy ist bestimmt schon ganz nass!’ flüsterte ich ihr zu ‘leg dich hin und ich werde in deine Nippel beissen, werde sie wund lecken mit meinem Mund. Das willst Du doch! Das mag doch die kleine Schlampe, jemand der an ihren Nippeln nagt und leckt und saugt’‘Oh Gott!… mmmmmhh…. Ja… Gott….’ stammelte Sie als Sie sich hinlegte.Ich schob ihre Hände unter ihren Kopf und bediente mich mit einer Hand an ihrem einen Busen und den anderen Nippel nahm ich zwischen meine Zähne und leckte daran. Abwechselnd wurde mal der eine und dann der andere Nippel mit dem Mund bearbeitet, solange der andere mit den Fingern bedient wurde. Von zärtlichem lecken rund um den Nippel, lecken an dem Nippel, den Nippel zwischen die Lippen nehmen und diese zusammen zu pressen, den Nippel zwischen die Zähne zu nehmen und leicht zu beissen und natürlich auch den Nippel zu saugen, lange und heftig. Von ihren Bewegungen ausgehend denke ich mir, hatte Sie schon einen Orgasmus. Sie stöhnte laut, seufzte laut und manchmal schrie Sie auf vor Lust. meine freie Hand wanderte zu ihrer kaum bedeckten Pussy und ruhte auf ihr. Sie war nicht feucht, Sie war nass.‘Du kleine Schlampe… bist Du gekommen? Du konntest mit deinem Orgasmus nicht warten bis mein kleines Vorspiel beendet hatte? Deine Pussy ist total nass! So war das nicht abgesprochen!’ sagte ich zu ihr.‘Oh Gott… ich konnte nicht mehr.. Ich hatte noch nie einen Orgasmus nur vom Spielen am Busen…’ stammelte Sie‘Dann darfst Du jetzt nochmals kommen, denn ich werde mich jetzt deiner Pussy widmen!’ sagte ich und streifte ihren Slip ab und machte es canlı bahis siteleri mir zwischen ihren Beinen bequem. Als ich so da lag, zwischen ihren Schenkeln, konnte ich Gesicht kaum mehr sehen, das war hinter ihrem Babybauch versteckt. Sie atmete immer noch heftig und röchelte. Ich nahm meine linke Hand, Mittelfinger und Daumen spreizten das Versteck der Klitoris, während mein Zeigefinger ihre Klitorisvorhaut nach oben zog. Somit war ihre Klitoris fast 100% freigelegt. Ihre Klitoris war relativ gross, dominant, gut erkennbar. Vielleicht ja auch deswegen, weil Sie sehr gereizt war? Mit meinem rechten, öligen Zeigefinger fing ich an Kreise um ihre freigelegte Klitoris zu ziehen. Langsam, sehr langsam, so im Rhythmus von 2-3 Sekunden pro Kreis. ‘Oh Gott!…. Jaaa…. Bitte….. Nicht aufhören…..’ stöhnte Sie mir entgegen.‘Nein Kleines… Ich höre nicht auf!’ erwiderte ich. ‘Du Schlampe wirst dich beherrschen lernen! Du darfst erst kommen nachdem Du gefragt hast und ich es Dir erlaube! Verstanden! Mir egal wie geil Du bist!’ ‘Ja…. jaaahhh..’ hauchte Sie zurück.Immer noch zog ich meine Kreise, jedoch etwas schneller. Dann stoppte ich und lies meine rechten Finger über ihren Klitoris wandern. Ölig und mit ihren Pussyflüssigkeiten vermischt wechselte ich meine Behandlung an ihrer Klitoris ab. Zwischen kreisen, wedeln, reiben, zwicken, drücken kitzelte ich die seltsamsten Laute aus Ihr hervor. Ich legte meinen Finger auf ihrem Klitoris auf und drückte ihn sanft nach unten. Dann lies ich wieder los und tippte meinen Finger auf ihn. Ich klopfte in langsamem Rhythmus, um letztendlich immer schneller anzuklopfen.‘Bitte… bitte lass mich kommen.. ‘ stammelte Sie‘Wie bitte? Du Schlampe willst mir jetzt schon den Spass nehmen?’ fauchte ich zurück ‘nein, jetzt wird noch nicht gekommen!’‘Noch nicht!’ sagte ich wieder… und nahm ihre Klitoris zwischen zwei Finger‘Noch nicht!’ befahl ich‘’Jetzt … jetzt darfst Du kommen…’ sagte ich und umschloss ihre Klitoris mit meinem Mund.Sie stöhnte laut auf, ihr Körper wölbte sich durch und Sie schnappte nach Luft. Ihre Beine zitterten und Sie gab Laute der Lust von sich, die ich nicht beschreiben kann. Während ihr Orgasmus anhielt züngelte ich an ihrer Klitoris. Als Sie sich entkräftet auf dem Sofa ausstreckte, nahm ich Sie in den Arm und streichelte über ihr schweissnasses Gesicht.‘Das war… einfach geil, super geil! Danke!’ sagte Sie, während Sie noch tiefe Atemzüge machte. ‘Ich hätte nie gedacht, dass mein Busen so sensitiv ist! Es hat auch noch nie jemand zuvor zu mir gesagt, dass ich erlaubt wäre zu kommen, das hat mich richtig geil gemacht!’ Ich dankte Ihr auch und verabschiedete mich. Leider blieb es bei diesem ONS mit ihr.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Kategoriler:

Genel

Yorum Ekle

E-Mail Adresiniz Yayınlanmayacak. Zorunlu Alanlar *

*