Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Anal

Die Wandlung – Mein Leben (11)Die Wandlung – Mein Leben (XI)Kapitel 1 -10 findet ihr in meinem Profil. Der Inhalt meiner Geschichte ist speziell. Lest bitte nicht weiter, wenn ihr nichts mit dem Thema Transgender, Tabu, LGBT , Bisexualität, Crossdressing o.ä. anfangen könnt. Ich habe den Verlauf dieser Geschichte über die letzten 5 Jahre konzipiert und sehr durchdacht. Es wird eine lange Geschichte über mein fiktives Leben, d.h. die Handlung erstreckt sich über mehrere Jahre, dementsprechend altern die Charaktere und die Kapitel werden in regelmäßigen Abständen erscheinen. Stellt euch vor, dass ihr eine neue Serie beginnt. Mein Schreibstil entspricht nicht dem hier üblichen Jargon, aber vielleicht gefällt es euch. Ich freue mich über jeden Kommentar. Viel Spaß!Kapitel XI – FreundschaftNach dem Frühstück ging ich direkt auf mein Zimmer. Die Situation war sehr angespannt. Ich hatte Derya sichtlich zugesetzt, und auch Ayhan witterte böse Luft.Ich legte mich auf mein Bett und griff zum Hörer. Es war Zeit, Verena anzurufen. Ich hatte sie seit der Hochzeit nicht mehr gesprochen.”Schmidt?””Hey, ich bin’s.””Oh, unsere frischgebackene Braut. Na, wie geht’s uns, Frau Sahin?””Ganz gut.””Das klingt aber nicht so überzeugend. Höre ich da etwa eine niedergeschlagene Freundin?”Ich begann, ihr alles ausführlich zu sc***dern. Wie die Hochzeitsnacht und mein erster Sex mit Ayhan und Derya lief, was es mit Eliya auf sich hatte und was am Morgen geschehen war. Verena war teilweise sprachlos und nahm sich Zeit mit ihrer Antwort.”Das ist alles ziemlich heftig und ich kann nur im Ansatz erahnen, was du gerade durchmachst. Aber es ist toll, wie sehr dein Selbstbewusstsein gestiegen ist und du dich gegen Derya behauptest. Wenn sie wirklich die Schuldige ist.””Wie meinst du das?”, fragte ich.”Naja, einen eindeutigen Beweis haben wir ja nicht. Vielleicht liebt sie dich einfach wirklich, steht unter Zugzwang und wusste sich nicht anders zu helfen.”Ich seufzte. “Und was sagst du zu dieser Familien-Nummer?””Wie sie dir schon gesagt hat: Das ist Liebe. Und ich glaube, ich muss gerade dir nicht erklären, dass Liebe keine Grenzen kennt.”Ich musste ihr zustimmen. “Da hast du Recht.” “Trotzdem, vielleicht haben wir aber Recht und Derya hat dich manipuliert. Wenn ich ehrlich bin, kam sie mir immer etwas komisch vor. Dass sie so bereitwillig eine 2. Frau auf ihren Mann loslässt, ist schon merkwürdig. Und das mit Eva…””Mit Eva?” wollte ich wissen. “Wir sind ja nach eurer Hochzeit zusammen gegangen und sie hat mich noch bis nach Hause gebracht. Auf dem Weg canlı bahis hat sie mir erzählt, dass Derya wohl öfter bei ihr war und mehrere Abtreibungen hinter sich hatte. Wusstest du davon?”Jetzt wurde ich stutzig. “Nein, das hat sie mir nicht erzählt. Merkwürdig.” Kurze Stille. “Jedenfalls”, setzte Verena wieder an, “halte mal an deinem Plan heute fest. Versuch sie, gemeinsam mit Ayhan zu schwängern. Dann hast du deine Pflicht und Schuldigkeit getan. Außerdem hast du dich heute Morgen psychologisch behauptet, jetzt kannst du das auch körperlich tun, süße Maus.”Mit Verena konnte man so gut reden. Sie war eine der Freundinnen, die man sich nur wünschen konnte. “Du hast Recht, das mache ich.”, sagte ich entschlossen. In diesem Moment kam Ayhan ins Zimmer und lächelte mich an. “Und wie geht’s dir so?”, fragte ich Verena. Ayhan kam auf mich zu, legte sich zu mir ins Bett und seinen Kopf auf meinen Schoß. Ich streichelte seine Haare, während Verena am anderen Ende erzählte. “Mir geht’s ganz gut, ich freue mich einfach für dich. Die nächste Facharbeit mache ich mit Simone, mit der kann ich ganz gut.” In diesem Moment öffnete Ayhan den Kragenbereich meines Bademantels und holte meine linke Brust vorsichtig heraus. Er massierte mich langsam, was mich verrückt machte. “In der Schule fragt auch kaum einer nach dir. Ich würde sagen, dein Abgang war ganz sauber.” Ayhan fing an, an meiner Brustwarze zu nuckeln. “Ah”, stöhnte ich auf, “das ist doch schön.” Bevor ich noch einen weiteren Stöhner ausstoßen konnte, hielt ich mir den Mund zu. “Wir müssen uns ganz bald sehen, Maus”, sagte Verena. “Mhmhm”, sagte ich, während Ayhan immer intensiver an meinem Nippel zog. Verena schien zu ahnen, dass ich nicht mehr ganz dabei war. “Hihi”, hauchte sie in den Hörer. “Stell mich doch mal auf laut.”, schlug Verena vor. Ohne zu zögern drückte ich die Lautsprecher Taste. “Das ist Ayhan”, sagte ich stöhnend, “er hat meinen Nippel im Mund.””Hello Mr. Husbaaaand” rief Verena durch den Hörer. “Hllloo” stieß Ayhan aus, während er immer fester an mir zog. Verena lachte. “Are you having fun with your beautiful bride?” “Ich glaube schon, Liebes”, rief ich irgendwie heraus, meine Stimme fast weinend vor Erregung. “Ach ihr Süßen”, sagte sie am anderen Ende. “Maus, nimm deinen Mann doch auch mal in den Mund. Aber so, dass ich es hören kann.” Ayhan ließ augenblicklich von meiner Brust ab, setzte sich ans Bettende und griff zum Hörer. “Hey Verena, jetzt begrüße ich dich mal ordentlich und mit freiem Mund”, lachte er. Währenddessen nahm ich kurz Luft von dieser Anstrengung, bahis siteleri streichelte meine Brust wieder glatt und öffnete Ayhans Hose. “Ich wollte nur sagen Ayhan, dass ich mich total für meine Freundin freue. Sie hat einen tollen Mann gefunden. Ihr seid ein schönes Paar, und die Hochzeit, die du da organisiert hast, war wirklich super.” Ich holte Ayhans mittlerweile stark erigierten Penis aus seiner Unterhose, befeuchtete ihn mit etwas Spucke und begann, ihn auf und ab zu massieren. “Danke für das Lob, Verena”, antwortete Ayhan. “Und meine Frau kann glücklich sein, dich als Freundin zu haben.” -“Das kann ich wirklich sein!”, rief ich und nahm Ayhan dann in den Mund. Ich begann, seine Eichel mit kreisenden Bewegungen zu bearbeiten. Ayhan stöhnte auf. “Verena”, sagte er erregt, “wie siehts aus, nächsten Freitag Essen bei uns?” “Klar, gerne!” rief sie als Antwort. Ich ließ kurz von Ayhans Penis ab und rief keuchend Richtung Hörer “Komm nicht zu spät!” und blies ihn dann weiter. “Ja, gegen 6 ist ganz passig”, sagte Ayhan. “Ok”, antwortete Verena, “ich werde da sein. Und komm du nicht zu früh. Du weißt, was ich meine.” Ayhan musste lachen. “Ich glaube, wir genießen das hier noch etwas. Weißt du was bemerkenswert ist, Verena? Sie macht das so, als hätte sie schon lange Erfahrung. Und obwohl sie hier immer schneller wird, sieht sie dabei immer noch so glamurös aus.” “Das kann ich mir vorstellen”, sagte Verena. “Sie ist einfach die schönste.” -“Die Schönste von Allen.” flüsterte Ayhan in den Hörer. Wie die beiden mich so lobten, erregte mich nur noch mehr. Ich hob meinen Kopf, rief laut “Oh Gott, ihr macht mich noch wahnsinnig!”, richtete mich auf und setzte mich dann auf Ayhans Glied. Ich begann ihn zu reiten. Ayhan schloss die Augen. “Verena, ich habe mich gerade auf meinen Mann gesetzt.” “Oh mein Gott”, sagte sie erregt, “ich würde dich jetzt so gerne sehen.” Verenas Stimme, ihre liebevollen Worte und das Gefühl von Ayhan in meinem Loch trieben mir Freudentränen in die Augen. “Ich wüsste nicht, was ich ohne euch machen würde”, weinte und stöhnte ich in den Hörer. Verena wurde ebenfalls von ihren Gefühlen überwältigt und schluchzte ins Telefon, während Ayhan im Hintergrund immer lauter stöhnte. “Ich kann dir alles sagen, was ich denke und du verstehst mich. Du bist meine beste Freundin und ich will dich niemals verlieren.”, weinte Verena in den Hörer. “Ich will dich auch niemals verlieren, Verena”, rief ich stöhnend zurück. “Redet weiter, Mädels!”, schrie Ayhan auf. Unser Gespräch schien ihn noch verrückter zu bahis şirketleri machen, als das Gefühl, das mein Loch um seinen Penis ohnehin schon machte. Man konnte deutlich durch den Hörer vernehmen, dass Verena schnelle Bewegungen mit ihrer Hand an ihrer Scheide machte, während sie weiter mit uns sprach. “Wenn ich mir gerade vorstelle, wie meine beste Freundin auf ihrem Mann sitzt, implodiere ich. Hört bitte nicht auf. Ich flehe euch an, Esma und Ayhan, hört bitte nicht auf!””OH GOTT!”, schrie ich, “AYHAN, FICK MICH WEITER!!!”Mein Schlafzimmer wurde durch mehrere Schreie gefüllt. “Ich bin bei euch”, schrie Verena. “Ich komme gleich!”, antwortete Ayhan. “Verena er kommt gleich!” rief ich zurück. Ich spürte, wie Ayhan in mir immer stärker und schneller pulsierte. “Verena”, rief ich, “ich spüre, wie sein Schwanz immer schneller pulsiert. Was soll ich machen?” -“Reite ihn schneller, Liebes”, keuchte Verena in den Hörer. Ayhan ergriff nun fest meine beiden Pobacken und ließ mich mit starken Bewegungen auf und ab reiten. “Mädels, ich komme!”, brüllte Ayhan nur noch und schoss mit diesen Worten seinen Samen in mich. Ich kreischte laut auf, spritzte ebenfalls auf Ayhans Bauch ab und hörte nur noch, wie Verena mit einem emotionalen Schrei kam und sich danach langsam, aber wimmernd erholte. Während wir langsam wieder herunterkamen und beruhigende Laute der Erholung ausstießen, wischte Ayhan mein Sperma von seinem Bauch und ließ es mich von seiner Hand lecken. Er ließ sein Glied aber noch in mir und ich genoss die Position. “Ok”, sagte Verena durch das Telefon, “dann sehen wir uns am Freitag.” Wir begannen zu lachen. “Alles klar”, sagte Ayhan. “Mach’s gut.” “Bis dann, Reni”, rief ich immer noch erschöpft. “Ciao” antwortete sie gut gelaunt und legte dann auf. Ayhan und ich sahen uns an und konnten nicht lange ernst bleiben, ehe wir in Gelächter ausbrachen, uns umarmten und immer wieder küssten. Ich war so verliebt in ihn. Wir kuschelten uns unter die Decke und ich legte meinen Kopf auf seine Brust. Wir entspannten etwas, ehe er das Wort ergriff. “Ich weiß nicht, was ich sagen soll, Esma. Aber die Zeit mit dir ist unglaublich. Als du noch Enis warst, hätte ich nie nur daran denken können, dass aus dir so eine schöne Frau wird. Du raubst mir einfach die Sinne. Ich bin glücklich, mit dir verheiratet zu sein. Du sollst wissen, dass ich mir die Welt zum Feind machen würde, um dich zu beschützen. Du bist das Wertvollste, Kostbarste und Zärtlichste, das ich habe. Niemand dürfte dir etwas antun. Ich würde krank werden.” Ayhans Worte erfüllten mich mit Glück. “Ich bin auch überglücklich, dich zu haben.” Mehr brachte ich nicht heraus. Langsam schliefen wir ein, um Kraft zu tanken. Kraft, die wir am Abend noch brauchen würden, um Derya zu schwängern. 

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Kategoriler:

Genel

Yorum Ekle

E-Mail Adresiniz Yayınlanmayacak. Zorunlu Alanlar *

*