Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Babes

Der Traum meiner Frau…. Teil 1Der Traum meiner Frau….Eines Abends, ich war mal wider auf Montage, schrieben meine Frau und ich uns wieder heiße Texte hin und her. Plötzlich schrieb meine Frau, ich hatte vor längerem einen heißen Traum den ich immer wieder durchlebe und nur bei dem kleinsten Gedanken da dran sofort nass werde. Sie fing an über ihren Traum zu schreiben.Sie Träume…Es war Hochsommer, sie zu dieser Zeit des Öfteren das Gefühl beobachtet zu werden aber konnte nie eine Person wirklich ausmachen die sie mehrfach gesehen hat. Im Sommer läuft meine Frau gerne in ziemlich dünnen Kleidchen herum, zudem trägt sie im Sommer selten einen BH und so gut wie nie ein Höschen und meistens auch nur ganz leichte Riemchen Sandalen oder FlipFlops. Das gibt ihr das Gefühl fast nackt in der Öffentlichkeit oder Freiem zu sein, was sie am liebsten immer wäre.Spät am Abend, es war noch ziemlich warm draußen hatte sie entschlossen noch einen kleinen Spaziergang am Waldrand zu machen. Sie saß zu der Zeit noch Nackt auf der Terrasse und verwöhnte ihren Körper mit ihren fingern. Auch hier hatte sie das Gefühl beobachtet zu werden auch wenn das eigentlich kaum möglich war. Aber der Gedanke in der Situation machte sie schon geil. Sie ging ins Haus und zog sich ein leichtes, weißes, Netzkleidchen über. Ihr dicken prallen Titten drückten ihre harten dunkel braunen Nippel durch das Netz. Wenn man genau hin schaute gab das Netzkleidchen alles von ihr Preis aber in der Dunkelheit am Waldrand sollte das keiner bemerken. Das Kleidchen war auch nur so kurz das es knapp unter ihrem Arsch endete. Sie schlüpfte noch schnell in ihre Sandalen, dann verließ sie das Grundstück über das Gartentor auf der Rückseite des Hauses. Über eine Schotterweg und Schotterparkplatz gelangte sie an den Waldrand. Es war schon weit nach Mitternacht aber immer noch sehr warm, zum Glück hatte sie die nächsten Tage frei. Am Waldrand angekommen schlüpfte sie aus ihren Sandalen. Hier am Waldrand ging ein ganz leichter Wind. Sie zog ihr Netzkleidchen ein wenig hoch, so das ihre Muschi frei kam um den Windzug besser zu spüren. Dann lief sie los über das leicht feuchte Gras am Waldrand, ihre Sandalen ließ sie am Rand des Schotter Platzes stehen. Hin canlı bahis şirketleri und wieder knackte etwas im Wald und sie erschrak, vllt wird sie ja wirklich beobachtet. Der Gedanke machte sie immer geiler und sie massierte fest ihre Titten durch das Netzkleidchen hindurch. Sie stellte sich ein wenig breitbeinig hin um ihre Muschi zu verwöhnen wobei sie den Gedanken hatte das die eventuellen Spanner gleich aus dem Wald kommen und sie benutzen könnten. Bei dem Gedanken lief ihr der Saft nur so aus der Muschi und sie stöhnte ziemlich intensiv.Dann ging sie langsam zurück zum Parkplatz. Auf dem weg dachte sie, wie schade es war das sie sich die Beobachtung nur eingebildet hatte. An der Ecke vom Parkplatz angekommen bemerkte sie das ihre Sandalen nicht mehr dort standen wo sie sie ausgezogen hatte. Dann hörte sie mit mal einen Motor und einen alten Amerikanischen schwarzen Van aus dem Waldweg kommen der genau vor ihr abhielt. Sie war sie gelähmt…Es stiegen 3 schwarz maskierte Männer aus und kamen auf sie zu. Einer stellte sich hinter sie und zog sie an ihren Haaren nach hinten und hielt ihr den Mund zu. Der zweite Mann stand vor ihr und riss ihr das Netzkleidchen vom Leib und warf es auf dem Boden und begann sie wüst an den Titten und der Muschi zu begrabschen. Der 3. Mann öffnete die Seiten Tür des Vans und holte zwei Seile heraus. Mit dem einen Seil banden sie ihr die Titten ab und legten sie dann vorwärts auf den Boden, der spitze Schotter stach fest in ihre prall abgebunden Titten. Dann fixierten sie Hände und Füße und banden sie auf dem Rücken zusammen. Dann hievten sie sie auf die Ladefläche und stöpten ihr einen Sack über den Kopf. Dann schloss sich die Tür und der van fuhr los.In dem Moment realisierte sie erst das sie entführt wird und das einzige Kleidungsstück was sie an hatte, ihr Netzkleidchen, zerrissen auf dem Parkplatz liegt. Und sie jetzt Splitter Faser nackt, ohne alles, gefesselte auf der Ladefläche eines Vans liegt. Und irgendwie machte der Gedanke sie mehr geil als das es ihr Angst machte. Sie kannte den Weg und merkte das sie Richtung Autobahn unterwegs waren. Nach einer Weile konnte sie nur das Wort Grenzübergang verstehen. Sie fiel kurzzeitig in Schlaf. canlı kaçak iddaa Als sie wach wurde hielt der Van gerade an. Die Männer stiegen aus und entfernt sie vom Van, dann blieb es still. Sie blieb ruhig in ihrer Zwangsposition liegen. Dann hörte sie wieder etwas. Die Tür öffnete sich vom Van und sie wurde von der Ladefläche gehoben. Es nieselte leicht und sie wurde auf dem Bauch und den abgebunden Titten abgelegt. Sie spürte den matschigen Boden an ihrem Körper. Dann hörte sie eine Stimme, die sagte, das ist also unser neues Fick Vieh. Als sie die Worte hörte durchzog sie ein Schauer und ihre Muschi war auf Schlag nass. Ja so wie du wolltest, sagte eine andere stimme, dicke Titten, geiler Arsch, enge Muschi, schön Füße und zeigefreudig…. Dann merkte sie wie sie auf den Rücken gedreht wird, sie hatte ja immer noch den Sack über dem Kopf. Durch die Fesseln kam dabei ihr Becken hoch in die Luft und sie öffnete instinktiv die Beine dabei und präsentierte ihre Muschi bereitwillig. Dann merkte sie eine Hand an ihrer Muschi und 3 Finger die sich rüde in ihre nasse Muschi pressten. Wäre dessen fragte er, Papiere? Keine, wir haben sie fast nackt an einem Waldrand entführt, kam die Antwort. Sehr schön, sagt er und zieht die Finger raus und gibt ihr mit flacher Hand einen festen schlag auf die Muschi. Nach dem gemurmelt um sie herum müssen mindestens 6 oder 7 Männer um sie herum stehen. Dann hörte sie etwas was sie gar nicht einordnen kann, das Wiehern eines Pferdes, wo ist sie nur hin gekommen. Auf jeden Fall liegt sie irgendwo im nirgendwo, nackt, nass vom Nieselregen, gefesselt im Matsch umringt von ihren entführen die sie betrachten und diese ganze Situation macht sie unendlich geil. So bring sie jetzt in den Stall in ihre Box. Der Sack bleibt erstmal auf dem Kopf, Schneid nur ein Loch für den Mund rein und leg ihr das schwere Stahl Halsband um und nicht die Metal Hand und Fuß Fesseln vergessen, sie wird sicher länger bleiben. Dann hört sie wie die Männer sich entfernen und sie alleine im Matsch liegen bleibt. Sie hört noch wie einer sagt, endlich mal wieder eine richtige Zucht und Fickstute die wird uns bestimmt ein wenig Geld einbringen in den nächsten Wochen…Sie bleibt eine ganze Weile canlı kaçak bahis alleine dort liegen, dann hört sie Schritte auf sich zu kommen. Sie merkt wie ihr etwas um den Hals gelegt wird, das Halsband. Beim schließen hört sie wie verrostet es ist und das ganze Halsband wahrscheinlich auch. Dann werden ihre Fesseln gelöst und an ihren Hand und Fußgelenken ebenfalls verrostete Fessel angebracht. Sie hört wie eine Kette in den Hals ring eingehängt wird und gesagt wird komm mit. Sie will aufstehen, spürte aber sofort einen schweren Stiefel auf ihrem Rücken, gefolgt von den Worten. Nein so lange du hier bist wirst du dich auf allen Vieren bewegen außer wir erlauben was anderes. Sie folgt Gehorsam auf allen Vieren dem Zug der Kette. Der Regen ist stärker geworden und wäscht langsam den Matsch von ihrem Körper. Sie wird in den Stall geführt, kurz vor der Box schneidet der Mann ein Loch in Sack auf der Höhe von ihrem Mund. Dann wird sie in ihre Box geführt Und die Kette von ihrem Hals Band fixiert, so das sie den Kopf nicht senken kann. Dann werden auch Hand und Fuß Fesseln am Boden fixiert so das sie in der Position bleiben muss, sie spürt den Boden unter sich, es sind leicht feuchte, glitschige Holz Bohlen wie in einem Kuhstall wo der Mist durch den Boden fallen kann. Dann merkte sie wie etwas in ihren Mund eingeführt wird, es ist ein dildo an einem Stab um ihre Kopf Position besser zu fixieren der in der von einer Kuh belegten Nachbar Box gelegen hat, sie merkt das die Oberfläche nicht ganz glatt ist und kleine Stückchen da dran hängen. Dann merkt sie wie er sich an ihrem Arsch und Muschi zu schaffen macht und spürt wie 2, nicht grade kleine dildos, in ihren Arsch und Muschi geschoben werden. Auch diese sind auf einem Stab und werden fixiert. Dann hört sie wie sich das Gatter hinter ihr schließt und es wird ruhig. Jetzt steht sie im Stall wie ein Tier, irgendwie das wovon sie schon immer geträumt hatte und ihre 3 Löcher sind auch noch so schön dick gefüllt. Die beiden dildos in ihrem Arsch und der Muschi ließen sie immer geiler werden und sie ließ vorsichtig ihren Arsch Kreisen um sie noch intensiver zu spüren und der Gedanke das die beiden dildos vielleicht auch so dreckig waren wie der in ihrem Mund oder eventuell noch mehr ließ ihre Lust noch steigen bis langsam eine helle zähe Flüssigkeit aus ihrer Muschi tropfte. Sie konnte es einfach nicht lassen ihr Becken weiter kreisen zu lassen und stöhnte dabei, die halbe Nacht, leise vor sich hin…

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Kategoriler:

Genel

Yorum Ekle

E-Mail Adresiniz Yayınlanmayacak. Zorunlu Alanlar *

*